Veröffentlicht am 13 Juni 2016, 09:42

Bundesbeauftragter Koschyk besucht Danzig und Allenstein

Ein wichtiger Besuch für die deutsche Minderheit in Nordpolen: Der Bundesbeauftragte der Bundesrepublik Deutschland (BRD) Hartmut Koschyk weilt in den Tagen vom 13. bis zum 16. Juni in Danzig und Allenstein, um dort mit den Deutschen Gespräche zu führen. Koschyk trifft sich auch mit der lokalen Selbstverwaltung.

Im Rahmen seines Besuches will sich Koschyk vor allem über die Situation der Deutschen in Nordpolen überzeugen. Dies betrifft sowohl die Tätigkeit der Vereine, wie auch die Zusammenarbeit mit der regionalen Verwaltung.

Schon am ersten Tag wird der Bundesbeauftragte die Gelegenheit haben, mit dem Marschall der Woiwodschaft Pommern Mieczysław Struk zu sprechen. Er wird auch das berühmte Zentrum der Bewegung „Solidarność“ besuchen sowie sich mit der deutschen Generalkonsulin in Danzig Cornelia Pieper treffen. Zwischen den offiziellen Gesprächen ist auch ein Treffen mit der Danziger deutschen Minderheit geplant.

Am zweiten Tag (Dienstag) wird Koschyk sowohl mit dem Woiwoden der Region Pommern Dariusz Drelich wie auch mit dem der Region Ermland Masuren Artur Chojecki sprechen. Eine Gelegenheit zu einem Treffen, wird sich auch mit dem Marschall der Region Ermland und Masuren Gustaw Brzezin ergeben. Ein wichtiger Aspekt für die Deutschen in Polen ist die Seelsorge, deswegen trifft sich Koschyk sowohl mit den katholischen Bischof Wojciech Zięba sowie mit dem evangelischen Rudolf Bazanowski. Ausklingen wird der Tag mit einem Gespräch mit der Vertretung der Landsmannschaft Ostpreußen in Polen sowie einem Abendessen mit dem Ehrenkonsul der BRD in Allenstein Wojciech Wrzecionowski.

Am dritten Tag wird Koschyk die Gelegenheit haben, sich eine kulturelle Darbietung der masurischen deutschen Minderheit anzusehen sowie mit dem Vorsitzenden des Verbandes der deutschen Gesellschaften von Ermland und Masuren Henryk Hoch zu sprechen.

Die Delegation des Bundesbeauftragten wird ein Gespräch mit dem Bischof der Region Pommern Marcin Hinz beenden.

Im Rahmen seiner Reise wird Koschyk der Vorsitzende des Verbandes der deutschen Gesellschaften Bernard Gaida begleiten.

Unsere Organisationen