Veröffentlicht am 28 Juni 2016, 13:54

Ermland und Masuren: Deutsche Minderheit musikalisch und sportlich

Zwei große Projekte organisierte man in der letzten Zeit in Ermland und Masuren: Im Allensteiner Amphitheater fand wie immer das traditionelle Sommerfest statt. Einige Tage später organisierte man hingegen eine Olympiade für Jugendliche.

Das Sommerfest, das durch die Landsmannschaft Ostpreußen veranstaltet wurde, zog viele Zuschauer aus Allenstein und nicht nur an. Während des Festivals, das vor Mittag begann, präsentierten die Vertreter der Minderheit ihre Kultur durch Musik, Gesang und Tanz. Ganz besonders war der Auftritt für die Jugend-und Kindergruppen, die mit ihrem Mut das Publikum entzückten. In dieser Auflage hat man jedoch das Fest um Zirkusauftritte ergänzt.

Während der Veranstaltung wurden auch Preise für einen Kunstwettbewerb verliehen sowie verdiente Personen geehrt.

Wie immer war ein Teil des Festes auch eine Andacht.

Ein zweites Projekt, dass die Aufmerksamkeit auf sich lenkte, war die innovative Sommerolympiade, an der deutsche Jugend auch Ermland und Masuren teilnahm. Veranstaltet wurde sie von der Landsmannschaft Ostpreußen und dem Verband der deutschen Gesellschaften in Ermland und Masuren. Sportlich konnten sich die Jugendlichen in einigen Kategorien beweisen. Außer traditionellen Sportarten wie z. B. Fußball fanden sich auch solche wie Paintball wieder.

Die Sommerolympiade wurde schon zum vierten Mal veranstaltet.

Unsere Organisationen